Regularien

Führerscheine:
Zum Befahren der niederländischen Gewässer benötigen Sie bis zu einer Schiffslänge von 15 m und einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 20 km/h keinen Führerschein.
Wir erwarten jedoch die deutschen Pflichtscheine, wie SBF See, oder auch einen Erfahrungsnachweis, wie Logbuch oder Meilenbuch !

Im nachfolgenden Link können Sie alle Regularien rund um das Segeln in den Niederlanden nachlesen. Wassersportführer 2010

Funk:
Alle Schiffe verfügen über GMDSS (Global Maritime Distress and Safety System) fähige Funkgeräte. 

Mindestens erforderlich für IJsselmeer, Markermeer bis zu den Waddeninseln ist das UBI. In den Niederlanden gelten das IJsselmeer,
Markermeer und die Wattengewässer bis zu den Inseln noch als Binnenfunk ! ab Durchfahren des Seeschiffahrtskanal Amsterdam oder durch die Nordseeinseln gilt das SRC.
weiteres hier.

Versicherung:
Alle Schiffe sind Haftpflicht und Kasko versichert mit einer Selbstbeteiligung in Höhe der jeweiligen Kaution.

Kaution:
Die Höhe der Kaution entspricht der Preisliste und/oder einzelnen Vereinbarung.
Die Kaution wird bis kurz vor Antritt der Charter an KM überwiesen. Nach schadenfreiem Ablauf der Charter überweist KM die Kaution umgehend zurück. 
Der Abschluß einer Kautionsversicherung kann über einen unserer Partner erfolgen.  
Auch wenn eine Kautionsversicherungen abgeschlossen ist, muss die Kaution vollständig vor Fahrtantritt hinterlegt werden !!
Schiffe, die an Regatten teilnehmen oder für Ausbildungsfahrten genutzt werden möchten, müssen vorher angegeben werden. 

Bei Regatten oder Ausbildungsfahrten beträgt die Kaution die doppelte Höhe !

Bettwäsche:
Zum Schlafen bitte entsprechendes Bettzeug oder Schlafsack mit Bettlaken mitzubringen. Es kann nicht nur mit dem Schlafsack genächtigt werden. 

Segelkleidung:
Gegen Gebühr kann Segelkleidung geordert werden. Dies bitte frühzeitig angeben und in den entsprechenden Größen ! 

Zahlungsbedingungen:
30% bei Vertragsabschluss, der Restbetrag bis 6 Wochen vor Charter- Reise oder Evenementbeginn.

Die Bezahlung erfolgt durch Überweisung auf eines unserer Konten 
Erhalten wir Lastschrift Vollmacht, so werden wir entsprechend den Vereinbarungen, die Zahlung dem angegebenen Konto belasten.

Werden Anzahlungensrechnungen nicht geleistet, behalten wir uns eine eigenständige Stornierung des gesamten Vertrages vor. Der Anspruch auf die Charter verfällt.
Gleichwohl kann die Forderung aus dem Vertragsverhältnis bestehen und eingefordert werden.

Für Zahlungen mit Kreditkarte berechnen wir ein Aufgeld in Höhe von 5 % des Charterpreises.

Buchungen:
Bitte habt Verständnis dafür, dass Buchungen ohne zeitnahe Anzahlungen weiterhin als Option gelten und u.U. nicht länger gehalten werden können. Wir können kein Schiff übergeben, wenn die Chartersumme nicht vollständig vor Beginn der Charter bei uns eingegangen ist.

Verbrauch Diesel:
Der Dieselverbrauch wird nach den tatsächlich gefahrenen Betriebsstunden anhand des Betriebsstundenzählers abgerechnet oder es muss voll getankt werden.
Die Abrechnung erfolgt nach Rückkehr. Grundlage hierfür ist unsere im Büro ausgehängte Preisliste. auf Grund des schwankenden Dieselpreises kann der Preis für die Betriebstunde varieren.
 
Es hat sich in der Praxis der letzten Jahre als äusserst praktikabel gezeigt. Man muss seinen Törn nicht mehr nach den Öffnungszeiten einer Tankstelle richten oder bei wenig genutztem Motor nur wenige Liter nach tanken. keine ewige Warterei vor der Tankstelle. zudem hat man eine genaue Kontrolle und muss u.U. nicht für seinen Vorgänger mit bezahlen ...

Verbrauch Gas:
Gaspauschale enthalten in der Endreinigung.

Fahrgebiet
Alle Schiffe sind ausgerüstet für das Befahren der Nordsee etc. Das normale Fahrgebiet umfasst entsprechend der auf den Schiffen liegenden Seekarten, 1810 und 1811, das IJsselmeer, Markermeer, Nordsee und Waddenzee.
Darüber hinaus können natürlich auch die Seegebiete nach Zeeland, Deutsche Inseln, England befahren werden. Hier für haben wir dann auch Karten verfügbar.
Überfahrten nach England bedürfen der vorherigen Abstimmung mit uns.

Fäkalientanks:
Auf allen unseren Schiffen sind Fäkalientanks verbaut.

Ab 2009 ist der Gebrauch der Fäkalientanks verpflichtend in den Niederländischen Gewässern !
Bis 12 sm vor die Küste ist es auf allen niederländischen Gewässern verboten die Toiletten ins Wasser zu entsorgen.   weitere Infos hier
Entsorgen ist flächendeckend in jedem Hafen möglich.
Bei Rückgabe müssen diese bitte unbedingt vollständig entleert sein.
In der FlevoMarina kann das ebenfalls erfolgen.
Bitte auf die Öffnungszeiten achten! Am besten vor Rückkehr und Festmachen in der Box eben zum entsorgen fahren. Das erspart Euch ein nochmaliges Ab-und Anlegemanöver beim Auschecken.

Geöffnet ist von circa 08:00 Uhr bis circa 17:00 Uhr.
Müssen die Tanks durch KM entleert werden, fällt eine Aufwandspauschale, gemäß Preisliste, an.

Rauchen:
Auf all unseren Schiffen ist das Rauchen im Schiff nicht gestattet !

Ankern:
Das Ankern ist grundsätzlich erlaubt. Dies zu den Tageszeiten, sprich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. nicht im Strom und bei unruhigem Wetter.

Innenendreinigung:
Obligatorisch: Pauschal abgerechnet, bezieht sich auf die Innenreinigung durch unser eigenes Reinigungsteam inkl. Gaspauschale.
Hinweis ! die Schiffe sind besenrein, Müll entsorgt, Geschirr gespült, Wassertanks gefüllt zu übergeben !

Preisnachlass:
Entsprechend unserer aktuellen Preisliste.

Rückgabe:

Bei der Rückgabe müssen bitte die Fäkalientanks entsorgt, das Schiff leergeräumt (keine Lebensmittel, Gewürze, Getränke, Leergut an Bord lassen), besenrein und aussen an Deck geschrubbt und gereinigt, Leinen klariert sein.
Alle Ausrüstungsgegenstände sind wieder an die angestammten Plätze einzusortieren, so wie bei Übergabe. Es erleichtert uns die Rückgabeabnahme. Checkliste ausgefüllt und unterschrieben auf den Kartentisch niederlegen oder im Büro. Danke

Öffnungszeiten des Büros 

gemäß unserer Öffnungszeiten 

sowie immer nach Absprache

Stornierung des Chartervertrages:

Kann der Charterer die Charter nicht antreten, so informiert er unverzüglich schriftlich den Vercharterer.
Die Stornokosten sind wie folgt:

  • Bei Stornierung der Charter bis zu 150 Tagen vor Charterbeginn 30% des Charterpreises
  • Bei Stornierung der Charter bis zu 100 Tagen vor Charterbeginn 50% des Charterpreises
  • Bei Stornierung der Charter bis zu 60 Tagen vor Charterbeginn 70% des Charterpreises
  • Bei Stornierung der Charter bis zu 30 Tage vor Charterbeginn 100% des Charterpreises

Wir empfehlen unbedingt den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Ausfälle oder ungenaue Anzeigen von Messgeräten oder anderen Ausrüstungsgegenständen berechtigen dann nicht zu einem Nichtantritt oder Abbruch der Charter bzw. zu finanziellen Forderungen, wenn eine korrekte Navigation unter Anwendung klassischer Navigationsmethoden möglich und die Sicherheit von Schiff und Mannschaft nicht gefährdet ist.

Gebuchte und bereits bezahlte Trainings, die nicht stattfinden können mangels Teilnehmer, werden nicht zurückerstattet. Vielmehr werden diese angerechnet für einen anderen zu vereinbarenden Termin oder auch eine Charter.

Reiserücktrittsversicherung:
Der Abschluss einer Reiserücktritt- und/oder einer Skipperhaftpflichtversicherung ist empfehlenswert und kann unter anderem hier abgeschlossen werden. Dies muss innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluß erfolgen!

Sonstiges:
Die Schiffe sind grundsätzlich mit geeigneten Bootsschuhen und heller Sohle zu betreten!

Keine Schuhe mit schwarzen Sohlen, harten Sohlen, hochhackige Schuhe oder Wanderschuhe.
Keine Hartschalenkoffer, Taschen mit Rollen o.ä. verwenden. (Samsonite o.ä.)
Keine Bierkästen, Curverkisten etc. mitnehmen
Keine Glasflaschen mitnehmen 

Haustiere sind in keinster Art erlaubt und mag er/es noch so süß sein!


Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Gerichtsstand:

Mülheim an der Ruhr, Deutschland

Finde uns auf Facebook