Kornwerderzand

Kornwerderzand ist vom Ursprung her der Name einer Arbeitsinsel, die künstlich angelegt wurde, bevor in den Niederlanden der Abschlussdeich zwischen der damaligen Zuiderzee und der Nordsee ab 1927 gebaut und 1932 fertiggestellt wurde. Heute, angebunden an das friesische Festland, befinden sich dort zusammen mit 26 Einwohnern (Stand: 2004) Schleusen, die das jetzige IJsselmeer mit der Nordsee verbinden, eine Spülschleuse und umfangreiche Festungsanlagen aus dem 2. Weltkrieg (Teil der Festung Holland), bestehend aus 17 Kasematten und 3 Bunkern.

Der vergebene Name bei der Aufschüttung der Insel lehnte sich an das am friesischen Ufer des heutigen IJsselmeeres auch jetzt noch bestehende Dorf Kornweerd.

1931 wurde mit dem Bau der Kasematten begonnen, die im April 1934 bezogen werden konnten. 1939 wurden die Stellungen in Kornwerderzand mit 220 niederländischen Soldaten besetzt. Am 10. Mai 1940 drangen die Deutschen in die Niederlande ein. Am 13. Mai 1940 konnten die Niederländer den Angriff der Deutschen auf die Stellungen bei Kornwerderzand erfolgreich abwehren. Die Deutschen bezeichneten daraufhin den Abschlussdeich als „Totendamm“.

Nach dem Bombenangriff auf Rotterdam kapitulierten die Niederländer und übergaben die Kasematten in Kornwerderzand am 14. Mai 1940 an die deutschen Soldaten. 1943 bauten die deutschen Besetzer drei weitere Bunker (Bunker 18, 19 und 20). Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Kasematten nicht mehr benötigt und dem Verfall preisgegeben. Mit Hilfe einer Stiftung und dem Einsatz ehrenamtlicher Helfer konnten die Festungsanlagen Ende des vergangenen Jahrhunderts in Teilen in den Ursprungszustand versetzt werden.

Heute sind sechs Kasematten und einer der Bunker für Besucher zugänglich. Zu besichtigen sind die Aggregat-Kasematte, die Küchen-Kasematte XIV, die Kommando-Kasematte IV, die Mitrailleur-Kasematte V, die Kanonenkasematte VI, die Scheinwerferkasematte VII und der deutsche Bunker 18.

von hier aus kann man über bb Bug Richtung Den Oever, Texel etc. ausfahren langs am Deich oder über stb Bug Richtung Harlingen, Vlieland, Terschelling oder Nordsee, England, Deutschland etc.

 

Tidenkalender

Finde uns auf Facebook