Lemmer

Wer dort im Stadtkanal oder Stadswateren, also mitten in der Innenstadt liegen will, muss gegen Mittag da sein. Denn Lemmer ist einer der beliebtesten Häfen am IJsselmeer, Ausgangspunkt vieler Törns und Heimathafen ganzer Flotten von Charterbooten. Und liegen im Päckchen gibt es in Stadtkanal nicht. Dennoch ist Lemmer immer eine Reise wert. Und ein Liegeplatz gegenüber der Kirche – das heißt mitten im Leben, und doch im Boot.

Abends im Kanal – das heißt: Vom Boot aus auf den Kai steigen und in wenigen Schritten in einem Café sein. Gemütlich Kaffee trinken und den Flaneuren Lemmers zusehen. Oder den Booten und Yachten, die durch die "Oude Sluisbrug" in die letzte Schleuse vor dem IJsselmeer, die schöne alte "Lemster Schleuse" wollen. Hier liegen, heißt gemütlich im wundervollen Abendlicht ein Buch lesen, heißt morgens Deck schrubben und Frühstücken und dabei dem Leben vor den Geschäften zusehen – ohne Gefahr, dumm angesprochen zu werden. Das ist uns in Lemmer noch nicht passiert.

Yachten können zwischen der "Flevobrug" und der Oude Sluisbrug festmachen – der oder die Hafenmeisterin kommt schon vorbei. Große Yachten sind hier allerdings selten. Von dem oft zitierten unruhigen Wasser und dem Schwell haben wir auch nicht viel bemerkt. Die Binnenschiffe fahren schon seit vielen Jahren nicht mehr durch die kleinen Schleuse der Innenstadt, sie benutzen den Prinses Margriet Kanaal und die Große Schleuse. Allerdings macht ein Rundfahrt-Boot hier regelmäßig fest - aber keine Sorge, auch wenn immer nur ein Meter fehlt - die Skipper können fahren.

Als Innenstadt-Liegeplatz ist die Seite gegenüber der schönen alten Kirche vorteilhafter: Hier ist der Weg auch kürzer zum hervorragenden Fischhändler, kurz vor der alten Brücke rechts.

Aber Achtung: Hier stehen Bäume, und vor dem Anlegen ist ein Blick nach oben in die Äste durchaus angebracht. Windanzeiger und Antennen nehmen grünes Laub sehr übel ...

 

Wer Toiletten und Duschen benutzen will, muss auf die Seite der Kirche, die nördliche Seite des Kanals. Das Haus sieht nicht besonders aus, aber die Duschen und Toiletten sind sauber.

Lemmer hat insgesamt sieben Sportboot-Häfen, etliche liegen mit Charterflotten am Kanal nordwestlich der Flevobrücke. Vom IJsselmeer kommend, liegt gleich backbords hinter dem grünen Festfeuer der Einfahrt die Marina Friese Hoek mit vielen Service-Betrieben, allerdings ein wenig ab von der quirligen Stadt.

Übrigens gab es in Lemmer an der Oude Sluisbrug vor etlichen Jahren die erste und einzige Kneipe am IJsselmeer, die Altbier verkaufte. Sie wissen ja, das Bier der Düsseldorfer. War ziemlich voll – die Kneipe. Aber sie war ja auch ziemlich klein ...

Finde uns auf Facebook