Texel

die Insel mit den vier Jahreszeiten...

Texel ist die größte Watteninsel der Niederlande, mit einer abwechslungsreichen Landschaft (Wald, Dünen, sauberen Stränden und ausgedehnten Naturgebieten), malerischen Dörfern und einer interessanten Kultur. Gerade diese vielfältige Landschaftsstruktur macht den Reiz dieser Urlaubsinsel aus, zu jeder Jahreszeit.

Weit entfernt und doch ganz nah. Texel bietet Ruhe und Raum. Ausgedehnte Ländereien, endloser, weißer Sandstrand, charakteristische Dörfer und reizvolle Naturgebiete machen diese Insel zu etwas ganz Besonderem.

Schon in rund 2 Stunden kann man von Den Oever aus den Yachthaven Oudeschild erreichen. Keine Angst müssen diejenigen haben, die noch nie in der Waddenzee waren, es ist immer genug Wasser unter´m Kiel. somit theoretisch immer befahrbar. Aber einfacher wird es, wenn man sich dann doch mal die Gezeitentabelle anschaut und bei entsprechendem Strom rausfährt !

In Oudeschild angekommen, orientiert man sich nach der Hafeneinfahrt rechts hindurch zum Waddenhaven Texel.
Hier sind die Anlegesteiger schon direkt nach Schiffslängen unterteilt. Man muss nicht erst zum Hafenmeister, sondern kann sich direkt in einer passenden Box festmachen. Passt aber auf bei den kleinen Seitenstegen, die können an windigen Tagen böse Kratzer verursachen. Haltet die Fender bereit und tief genug ! In dem unverkennbaren Gebäude, welches früher mal eine Pumpstation war, näheres zur Historie findet Ihr im Gebäude, befindet sich die Hafenmeisterei. Hier könnt Ihr auch, wenn der Hafenmeister nicht da sein sollte, es gibt bestimmte Zeiten, problemlos an dem Hightechautomaten Eure Liegeplatzgebühr bezahlen und den SepKey bekommen. Mit dem Key könnt Ihr Wasser tanken, duschen, waschen, Strom bekommen. Es sind 5 Euro Pfandgeld drauf, die Ihr bei Rückgabe zurück bekommt.

Im oberen Bereich findet man eine Leseecke, wobei das schon mehr eine Leseetage ist, nebst Kaffeeautomaten (auch mit dem Key zu bezahlen), einen PC, wo man ins www kommt. kostet pro Min 10 Cent. Von da aus kommt man zu einer Terrasse, von der aus man einen tollen Blick über alles hat. Wird jedem gefallen. Hinzukommt ein großes Kletterschiff für die Kleinen, diverse Sitzmöglichkeiten für die Eltern, und wer mal grillen möchte, der findet auch noch Grillplätze vor.
Im gesamten Hafen hat man kostenlosen drahtlosen Internetzugang !!!

Orientiert man sich Richtung Oudeschild, sieht man auf dem Hügel das Restaurant de Compagnie, Cafe Brasserie. Will man hier essen gehen, so sollte man einen Tisch bestellen. Es ist dort ob des guten Essens, der guten Sfeer, der super Aussicht, der netten Bedienung oft voll belegt ! Man hat dort einen herrlichen Blick über das Wasser ...

Unter dem Restaurant findet man einen kleinen Winkel, wo es bis abends immer die notwendigsten Dinge zu kaufen gibt, ab morgens 8 Uhr auch frische Broodjes en Stokbrood.
In dem Winkel kann man sich auch mal eben ein Fahrrad ausleihen, 5 Euro ohne Schaltung, 7,5 Euro mit Schaltung, und den ganzen Tag damit die Insel erkunden. In 20 min erreicht man Den Burg, die Hoofdstad von Texel. ganz toll, viele kleine Geschäfte, viele Möglichkeiten zum shopen, sitzen, Pintje drinken en en en... lohnt sich. Man kann aber auch mit einem Bus eine Rundfahrt machen, z.B. zum Paal 33, dem nördlichst gelegenen Zipfel Texels. Man kann jederzeit wieder den nächsten Bus nehmen und dort länger verweilen. Sehr schön kann man den starken Strom zwischen Texel und Vlieland sehen. Darum ist auch schwimmen etc. dort verboten. aber wer mal richtig Kat segeln möchte ... das geht dort perfekt.

Oudeschild selbst ist 10 Min zu Fuss entfernt durch den Hafen durch. Im Cafe Kombuis sitzt man sehr gezellig bei Ingrid und trinkt ein lekker koel Glas Amstel. Auch das Appelgebak met Slagrom ist nicht zu verachten. Samstags abends ist oft Livemuziek. Von hier aus fahren diverse Schiffe zu den Zeehonden, immer mal wieder sehenswert.

In Oudeschild selbst gibt es etwas versteckt einen kleinen SPARladen, wo man dann doch etwas besser einkaufen kann, aber Achtung, die haben Mittagszeit. Der Ort selbst hat eine alte Historie, über die man im Juttersmuseum mehr erfahren kann. findet man alles hinter dem Deich gelegen.

Ist man mit dem Fahrrad unterwegs sollte man sich fernab der Hauptstrassen bewegen, es gibt ganz tolle Wege, wo man den Alltag echt vergessen kann und auch wird. Gerade mal 10 Min mit dem Rad Richtung ZW findet man die höchste Erhebung Texels. De Hoge Berg. 15 m über NAP.

Aber findet selber heraus, wie gut Euch Texel gefällt...man will eigentlich nicht unbedingt wieder weg.

Wir haben hier eine Anzahl Bilder zusammengestellt, um Euch auf den Geschmack zu bringen.

Viel Spass auf Texel

 

Die Geschichte von Texel findet Ihr hier

Fahrzeit je nach Wind und Wetter circa 1 Tag von Lelystad

Finde uns auf Facebook